Presse-Informationen

21. July 2021

Stromausfall im Industriepark Wiesbaden

Am 21. Juli 2021 um 10:00 Uhr gab es ein Ereignis in einer 10kV-Schaltanlage der InfraServ Wiesbaden, die zu einem Ausfall der Hauptstromzufuhr und Regelung im Industriepark geführt hat. Dies hatte einen industrieparkweiten Stromausfall zur Folge. Das Kraftwerk wurde vorübergehend heruntergefahren. Mitarbeitende des Industrieparks waren nicht gefährdet.

Durch die Stromunterbrechung war die gesamte Medienversorgung und damit alle im Industriepark ansässigen Unternehmen betroffen. Am späten Nachmittag war die Strom- und Medienversorgung für den gesamten Industriepark wiederhergestellt.

Die unmittelbare Nachbarschaft war zeitweise durch einen erhöhten Schallpegel des Industrieparks und durch Geruchsbelästigungen ausgehend von der Kläranlage betroffen, jedoch zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Etwaige Geruchsbelästigungen in der näheren Umgebung können auch für die nächsten Tage nicht ausgeschlossen werden.

 Die Ereignisursachenanalyse ist noch nicht abgeschlossen.

 

 

Über InfraServ Wiesbaden

InfraServ Wiesbaden ist seit 1997 Standortbetreiber des Industrieparks Kalle-Albert in Wiesbaden in der Metropolregion Rhein-Main. Mit ihren Tochtergesellschaften wie ISW-Technik und GES Systemhaus beschäftigt die Unternehmensgruppe derzeit rund 950 Mitarbeiter.

Als Partner der Industrie und des regionalen Mittelstands verknüpft InfraServ Wiesbaden alle Anforderungen an effiziente Prozesssteuerung, Anlagenoptimierung und nachhaltige Produktion. Für Standortunternehmen bietet InfraServ Wiesbaden eine vollständige Infrastruktur und ein umfassendes Serviceportfolio und leistet damit einen wichtigen Beitrag für ihre Wettbewerbsfähigkeit. Zum Service zählen zukunftsgerichtete Transferleistungen für die zunehmende Digitalisierung einer Industrie 4.0. Die Versorgung mit Energien und die Abwasserentsorgung sind Kernkompetenzen. Ein modulares Programm bietet Unterstützung bei der Infrastruktur- und Gebäudeentwicklung, bei Beschaffung, IT, Logistik sowie bei kaufmännischen Aufgaben.

Der Industriepark Kalle-Albert beschäftigt aktuell ca. 5.800 Menschen in insgesamt etwa 75 Unternehmen. Im InfraServ Wiesbaden Bildungszentrum (BiZKA) erlernen rund 300 Auszubildende mehr als 20 verschiedene Berufe in den Bereichen Chemie, Technik, Informatik, Sicherheit, Kaufmannschaft und Verwaltung. Der Industriepark Kalle-Albert ist mit seiner Fläche von 96 Hektar der zweitgrößte Industriepark Hessens. Seit ihren Anfängen um 1860 ist die Gewerbeansiedlung das industrielle Herz der Landeshauptstadt Wiesbaden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.infraserv-wi.de. Folgen können Sie uns auch auf Twitter, LinkedIn, Xing, YouTube und Facebook.