Presse-Informationen

17. December 2020

ESWE stellt Rekord-Projekt fertig: neue Gashochdruckleitung beliefert Industriepark

ESWE Pressemitteilung, 16.12.2020: „Selbst der Fund von Urzeitknochen konnte den ambitionierten Zeitplan nicht erschüttern: In nicht einmal einem Jahr hat die Technikabteilung von ESWE Versorgung eine für die hessische Landeshauptstadt wichtige neue Gashochdruckleitung gebaut. Durch die wurde jetzt erstmals der gerade angeschlossene und von InfraServ Wiesbaden betriebene Industriepark im Süden der Landeshauptstadt mit höherem Druck beliefert.

Die Fertigstellung erfolgte in Bestzeit. Denn normalerweise rechnen Experten drei Jahre für ein solches Projekt ein. Bei ESWE begannen erste Planungen im Februar 2019, die eigentlichen Bauarbeiten starteten im Januar dieses Jahres. Von Anfang an kämpften die Verantwortlichen gegen die Zeit. Denn die Leitung dient der Energieversorgung des Industrieparks und ist u. a. Voraussetzung dafür, dass dort die Gasturbinen des neuen GuD-Kraftwerks mit hochverdichtetem Erdgas versorgt werden. Erst damit erwecken sie die bisher größte Infrastrukturmaßnahme von InfraServ Wiesbaden zum Leben, die im Sommer 2021 in kommerziellen Betrieb gehen soll …“

Die vollständige ESWE Pressemitteilung finden Sie unter
https://www.eswe-versorgung.de/unternehmen/presse.html

Freuen sich in der neuen Gasdruckregelstation über den Abschluss der Arbeiten (v. l.): Jörg Kreutzer (ISW-Geschäftsleiter), Ralf Schodlok (Vorstandsvorsitzender ESWE Versorgungs AG), Jörg Höhler (Vorstandsmitglied ESWE Versorgungs AG), Cornelia Lentge (ISW-Geschäftsleiterin) und Wiesbadens Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende.
Foto: Paul Müller/ESWE Versorgung