Presse-Informationen

Teilen

10. November 2020

Industrieservice-Anbieter ISW-Technik aus Wiesbaden ernennt zweiten Geschäftsführer

• Jürgen Zsembera wird neben Andre Wiechmann zweiter Geschäftsführer des Top-20-Unternehmens im Bereich Industrieservice 2020

• Jörg Kreutzer, Vorsitzender der Geschäftsleitung des Mutterkonzerns InfraServ Wiesbaden rechnet mit weiteren Wachstumsimpulsen für die Unternehmensgruppe

 

InfraServ Wiesbaden, Standortbetreiber des zweitgrößten hessischen Industrieparks, gibt bekannt, dass die Position des zweiten Geschäftsführers der Tochtergesellschaft ISW-Technik neu besetzt worden ist. Neben Andre Wiechmann, der das Unternehmen seit 2015 anführt, ist Jürgen Zsembera mit Wirkung 9. November 2020 zweiter Geschäftsführer der ISW-Technik. Jürgen Zsembera ist seit Mitte 1998 Mitarbeiter der ISW-Technik und war seitdem in verschiedenen leitenden Positionen und Funktionen aktiv. Die Position des zweiten Geschäftsführers war nach einem Wechsel auf Managementebene seit Juni 2020 vakant.

Der Industrieservice-Anbieter ISW-Technik mit rund 450 Mitarbeitern ist Dienstleister für etwa 75 Standortunternehmen im Industriepark Wiesbaden und zahlreiche weitere produzierende Mittelständler in der Rhein-Main-Region. Der Branchenanalyst Lünendonk listete die ISW-Technik zuletzt als eines der Top-20-Unternehmen im Bereich „Industrieservice 2020“.

Jörg Kreutzer, Finanzchef (CFO) und derzeit zudem Geschäftsleiter (CEO) der InfraServ-Wiesbaden-Gruppe sagte: „Die ISW-Technik hat sich in den letzten Jahren unter Leitung von Andre Wiechmann erfolgreich entwickelt, die Werkstätten modernisiert und mit Blick auf die zunehmende Digitalisierung wichtige Impulse gesetzt. Vor diesem Hintergrund verfolgt unsere Tochter ambitionierte Wachstumsziele innerhalb und außerhalb des Industrieparks. Die Ernennung von Jürgen Zsembera zum zweiten Geschäftsführer der ISW-Technik wirft ein gutes Licht auf die Zukunft des Unternehmens. Wir wünschen ihm und dem Führungsduo viel Erfolg, sich den gesteckten Zielen anzunehmen und den gemeinsamen Erfolgsweg der ISW-Gruppe fortzusetzen.“

Andre Wiechmann, Geschäftsführer der ISW-Technik und Mitglied der Geschäftsleitung der der InfraServ-Wiesbaden-Gruppe sagte: „Wir sind sehr froh und ebenso stolz darauf, dass wir mit Jürgen Zsembera die wichtige Position des zweiten Geschäftsführers der ISW-Technik aus den eigenen Reihen besetzen konnten. Herr Zsembera hat in den letzten Jahren die erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens maßgeblich mitgestaltet. So haben wir auch in Richtung Industrie 4.0 diverse neue Technologien für die digitale Wartung und Zustandsüberwachung von Maschinen und Anlagen etabliert. Für ein erstes gemeinsames Projekt haben wir uns zum Ziel gesetzt, zusammen mit den Abteilungsverantwortlichen die Unternehmensstrategie der ISW-Technik zu überprüfen, um auch in Zukunft die richtigen Weichen für den anhaltenden Unternehmenserfolg stellen zu können.“

Jürgen Zsembera arbeitete nach seinem Einstieg bei der ISW-Technik 1998 zunächst als Projektingenieur in der Anlagenplanung, bevor er 2007 zum Leiter Sicherheitstechnik wurde. Im Jahr 2012 übernahm er die Abteilungsleitung Technischer Service und 2016 die Abteilungsleitung Maschinentechnik. Neben diesen Verantwortungen hat Herr Zsembera in zahlreichen Projekten mitgewirkt und damit tiefe Einblicke in die Strategie-, Prozess- und Organisationsentwicklung des Unternehmens gewonnen.

Jürgen Zsembera, Jahrgang 1966, wurde in Königstein (Taunus) geboren. Er hat am Standort Rüsselheim der Hochschule Rhein-Main ein Studium zum Maschinenbauingenieur absolviert.

Weiterführende Informationen

 

Fotos: InfraServ Wiesbaden. Die anhängenden Fotos können mit Urheber-Angabe kostenfrei genutzt werden, auf Wunsch erhalten Sie die Aufnahmen in höherer Auflösung. Unsere Fotos und Presse-Informationen finden Sie auch unter www.infraserv-wi.de/de/startseite/presse.html.

Jürgen Zsembera ist seit 9.11.2020 zweiter Geschäftsführer des Industrieservice-Anbieters ISW-Technik mit Sitz im von InfraServ Wiesbaden betriebenen Industriepark Wiesbaden.

 

Zu den Angeboten von ISW-Technik gehören die Inspektion, Wartung und Instandhaltung von Maschinen und Anlagen. Auf dem Weg in Richtung Industrie & Mittelstand 4.0 wurden im Leistungsportfolio diverse digitale Technologien für die Wartung und Zustandsüberwachung etabliert.

 

 

Über InfraServ Wiesbaden

InfraServ Wiesbaden ist seit 1997 Standortbetreiber und Entwickler des Industrieparks Kalle-Albert in Wiesbaden in der Metropolregion Rhein-Main. Mit ihren Tochtergesellschaften wie ISW-Technik und dem Digitalangebot KI-Konzept beschäftigt die Unternehmensgruppe derzeit rund 950 Mitarbeiter.

Als Partner der Industrie und des regionalen Mittelstands verknüpft InfraServ Wiesbaden alle Anforderungen an effiziente Prozesssteuerung, Anlagenoptimierung und nachhaltige Produktion. Für Standortunternehmen bietet InfraServ Wiesbaden eine vollständige Infrastruktur und ein umfassendes Serviceportfolio und leistet damit einen wichtigen Beitrag für ihre Wettbewerbsfähigkeit. Zum Service zählen zukunftsgerichtete Transferleistungen für die zunehmende Digitalisierung einer Industrie 4.0. Die Versorgung mit Energien und die Abwasserentsorgung sind Kernkompetenzen. Ein modulares Programm bietet Unterstützung bei der Infrastruktur- und Gebäudeentwicklung, bei Beschaffung, IT, Logistik sowie bei kaufmännischen und Personalaufgaben.

Der Industriepark Kalle-Albert beschäftigt aktuell ca. 5800 Menschen in insgesamt 75 Unternehmen. Im InfraServ Wiesbaden Bildungszentrum (BiZKA) erlernen rund 300 Auszubildende mehr als 20 verschiedene Berufe in den Bereichen Chemie, Technik, Informatik, Sicherheit, Kaufmannschaft und Verwaltung. Der Industriepark Kalle-Albert ist mit seiner Fläche von 96 Hektar der zweitgrößte Industriepark Hessens. Seit ihren Anfängen um 1860 ist die Gewerbeansiedlung das industrielle Herz der Landeshauptstadt Wiesbaden. Weitere Informationen unter www.infraserv-wi.de. Folgen Sie uns auf Twitter unter @InfraServWiesba.