Presse-Informationen

24. June 2020

Tunneldurchbruch für die Gashochdruckleitung zur Versorgung des neuen GuD-Kraftwerks im Industriepark

Millimeterweise fraß er sich durchs Erdreich, drückte mit einem Schiebedruck von bis zu 350 Tonnen auf härtestes Gestein, unter zehntausenden Autos und herandonnernden ICE-Zügen hindurch: Mit einer Spezialmaschine hat ESWE Versorgung erfolgreich einen 246 Meter langen Mikrotunnel unter der Autobahn 671 und unter 14 Gleistrassen entlang gebohrt. Ende letzter Woche brach der Bohrkopf mit seinen Schälmessern und Schneiderollen durch die letzten Gesteinsschichten, begleitet vom Applaus der umstehenden Zuschauer rund um die Baugrube auf dem Parkplatz vor Tor Nord des Industrieparks.

Der Tunneldurchbruch ist der Höhepunkt eines umfangreichen Bauprojekts von ESWE Versorgung: Der Energieversorger errichtet eine insgesamt vier Kilometer lange Gashochdruckleitung, um die Versorgungssicherheit des Gasnetzes in Wiesbaden zu erhöhen und die Gaslieferung für das neue, von InfraServ Wiesbaden betriebene GuD-Kraftwerk im Industriepark sicherzustellen.

Eine ausführlichere Pressemitteilung von ESWE Versorgung finden Sie hier: https://www.eswe-versorgung.de/unternehmen/presse.html


Foto: ESWE Versorgung