Pressemitteilungen

07. Februar 2018

Spatenstich für neuen Stützpunkt der Hessischen Landesbahn im Industriepark Kalle-Albert in Wiesbaden

Am 6.2.2018 um 12:00 Uhr fand der Spatenstich für den neuen Stützpunkt der Hessischen Landesbahn im Industriepark Kalle-Albert in Wiesbaden statt.

InfraServ Wiesbaden errichtet im Auftrag der Hessischen Landesbahn (HLB) eine Schienenfahrzeugwerkstatt. Der Gebäudekomplex wird mit etwa 150m Länge groß genug, um ganze Züge aufzunehmen. Etwa 30 Züge der HLB sollen zukünftig in der neuen Halle gewartet und gewaschen werden. 20 neue Arbeitsplätze entstehen durch den Betrieb des Stützpunkts. Das Investitionsvolumen beträgt rund 20 Mio. €. Die Fertigstellung des Bauprojekts ist für den November 2018 geplant, rechtzeitig vor dem Fahrplanwechsel im Dezember 2018. Mit dem Fahrplanwechsel übernimmt die HLB den Betrieb der Regionalbahnlinien 55 und 75 von der Deutschen Bahn.

Die Teilnehmer äußerten sich positiv zu dem begonnenen Großprojekt. Insbesondere die entstehenden 20 Arbeitsplätze im Industriepark Kalle-Albert wurden begrüßt. Die Investition ist für den Industrieparkbetreiber InfraServ Wiesbaden, die Hessische Landesbahn und die Stadt Wiesbaden gleichermaßen ein Erfolg.

Andreas Kowol, Verkehrsdezernent der Landeshauptstadt Wiesbaden sieht den Wirtschaftsstandort Wiesbaden gestärkt.
Kuno Hahn, Ortsvorsteher Wiesbaden-Biebrich freut sich über den Zuwachs im Industriepark: „Die zusätzlichen Arbeitsplätze begründen die positive Begleitung des Projekts.“
Peter Bartholomäus, Geschäftsleiter des Generalübernehmers InfraServ Wiesbaden; „Für den Industriepark Kalle-Albert ist die Ansiedlung der Hessischen Landesbahn durchweg positiv. Ein neuer Kunde, der von den Services des Parks profitiert. Ein großes Bauprojekt, dass die Werkstätten der InfraServ Wiesbaden beschäftigt. Und ein langfristiger Partner, denn die Investition ist auf viele Jahre angelegt.“

Auf dem Bild von links nach rechts:
Herr Beckers (HLB), Jörg Kreutzer (InfraServ Wiesbaden), Kuno Hahn (Ortsvorsteher Wiesbaden-Biebrich), Veit Salzmann (HLB), Peter Bartholomäus (InfraServ Wiesbaden), Hazel Niehues (InfraServ Wiesbaden), Jochen Fink (HLB)